Das Lehrstellenradar

Finde Ausbildungen in deiner Nähe

Deine handwerkliche Ausbildung: Bayern braucht dich

Berge, Seen und eine Weltstadt mit Herz: Du liebst deine bayerische Heimat und bist auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz? Dann beginne deine Ausbildung doch in Bayern! Zahlreiche Unternehmen in deiner Nähe bieten interessante Lehrstellen an. Wenn du deinen Traumberuf gefunden hast, suche gleich hier deinen Ausbildungsplatz in Bayern und bewirb dich. Doch woher nehmen, wenn nicht stehlen? Wir haben da einen Tipp: Klicke dich einfach durch unseren Lehrstellenradar. Hier findest du immer die aktuellsten Ausbildungsangebote zahlreicher Betriebe aus Bayern.

Das Praktikum: So klappt’s mit der Ausbildung in Bayern

Du hast dich also für eine Ausbildung in Bayern entschieden oder schwankst noch zwischen einem oder mehreren Berufen? Wenn du dir noch nicht sicher bist, dann raten wir dazu, vor der Ausbildung ein Praktikum zu absolvieren. So kannst du dir sicher sein, dass dein angestrebter Beruf auch wirklich dein Traumberuf ist, du lernst schon einmal die Arbeitsabläufe kennen und im besten Fall hinterlässt du im Betrieb einen so guten Eindruck, dass man dir gleich einen Ausbildungsplatz anbietet.

Jetzt geht’s richtig los – mit einer Ausbildung

Mit einer Ausbildung in Bayern legst du den Grundstein für eine vielversprechende Karriere. Je nach Beruf und Vorkenntnissen dauert eine Ausbildung in der Regel zwei bis drei Jahre. Während dieser Zeit durchläufst du in deinem Ausbildungsbetrieb alle relevanten Stationen und wirst – entweder im Blockunterricht oder an ein bis zwei Wochentagen – in der Berufsschule unterrichtet. Hier lernst du neben praktischer Arbeit auch die Theorie bestens kennen. Und wenn du erst einmal mit deiner Ausbildung fertig und Geselle bist, geht’s selbstverständlich weiter: mit gezielt auf dich und deinen Betrieb abgestimmten Weiterbildungen.

Meisterhaft – so machst du nach der Ausbildung Karriere

Du hast die Ausbildung in Bayern erfolgreich abgeschlossen und dich auch schon rege weitergebildet. Jetzt kommt die Karriere ins Stocken? Mitnichten! Für alle Gesellen, die sich ständig weiterentwickeln möchten, empfiehlt es sich, den Meister zu machen. So erhältst du alle fachlichen, betriebswirtschaftlichen und pädagogischen Fähigkeiten, um selbstständig ein Unternehmen zu führen und Lehrlinge auszubilden. Der Meisterbrief ermöglicht dir außerdem, auch ohne Abi an einer Hochschule zu studieren, dank des Meister-BAföG bist du auch während der Meisterausbildung finanziell abgesichert.

Duales Studium – für alle, die hoch hinaus wollen

Wusstest du, dass du mit einem (Fach-)Abi in der Tasche deine Ausbildung in Bayern auch mit einem Studium verbinden kannst – und so Theorie und Praxis unter einen Hut bekommst? Du studierst in diesem Fall an einer Fachhochschule in Bayern und strebst einen Bachelor-Abschluss an. Vor Studienbeginn sowie in den Praxissemestern und der vorlesungsfreien Zeit absolvierst du deine Ausbildung im Betrieb – und hast nach etwa vier Jahren gleich zwei Abschlüsse in der Hand. Perfekt, wenn du später eine Führungsposition einnehmen willst.

Umkreis (km)


PLZ

Suchergebnisse auf folgende Berufe einschränken: